Streckenmessung

Passive Sofort-Messung von Paketverlust und Latenz zwischen zwei Standorten

Soll ein neu aufgesetztes Netzwerk gemessen werden, bietet RFC 2544 ein standardisiertes Verfahren bei der Inbetriebnahme und Abnahme. Es erlaubt eine gute Aussage, aber oft sind sporadisch auftretende Probleme damit nicht erkennbar. Als Beispiel sei eine gemietete MPLS-Leitung genannt, die zu verschiedenen Uhrzeiten und Tagen eine ganz unterschiedliche Qualität haben kann.

Sind mehrere Standorte durch Standleitungen verbunden und werden Netzwerkprobleme gemeldet, die nicht einfach aufgespürt werden können, dann werden zwei Allegro Network Multimeter (unabhängig vom Modell) benötigt, um die passive Messung durchzuführen. Eine Allegro-Appliance (das Hauptgerät) empfängt Verkehrsinformationen vom Remote-Allegro Network Multimeter über eine Standard-SSL-Verbindung. Die Streckenmessung ist ein grundlegendes Modul der Allegro Network Multimeter, um die globale Latenz und den Paketverlust zwischen zwei Analyzern zu ermitteln.

Webinterface der Appliance

Die Allegro Network Multimeter zeigen als paketbasierte Lösung den Netzwerkverkehr sofort in Tabellen und Graphen an. Die Darstellung des Netzwerk-Traffics wird nach den Layern 2, 3, 4 und 7 unterteilt. Die Anzeigen der Verbindungen und Protokolle, live und aus der Vergangenheit, sind sortierbar und durchsuchbar. Sie steuern aber auch alle Einstellungen über dieses Webinterface. Im Menü finden Sie unter "Allgemein" den Punkt "Streckenmessung". Sind unter dem Menüpunkt "Einstellungen" ein Allegro Network Multimeter als Hauptgerät und ein Gerät als Remote-Allegro Network Multimeter eingetragen, dann kann die Konfiguration von beiden zur Streckenmessung erfolgen. Bitte beachten Sie dazu unsere Anleitungen im Produkt-Wiki.

Leitungsmessung

Stellen Sie sich vor, Sie haben zwei Netzwerke, die über eine WLAN-Bridge gekoppelt sind. Ein Allegro-Analyzer ist vor der WLAN-Brücke, der andere danach installiert. Die beiden Geräte sehen sich über das Management. Das Hauptgerät holt sich die Prüfsummen der analysierten Pakete vom Remote-Allegro Network Multimeter ab. Es wird also wirklich der komplette Content herangezogen, die CRC-Prüfsumme gebildet und zwischen beiden Geräten verglichen. Das benötigt ca. zwei bis fünf Prozent der Link-Bandbreite. Angenommen, wir starten hinter dem Remote-Allegro einen großen Download, dann sehen wir nun live anhand der Prüfsummen auf dem Hauptgerät, wie sich die WLAN-Bridge verhält.

Latenzen

Das Webinterface stellt Informationen zur Latenz zur Verfügung. Ein erstes Diagramm zeigt die Latenz vom Hauptgerät zum Remote-Gerät und die zurück gemessene Latenz an. In unserem Versuch sehen wir schnell Latenzen von einer bis drei Sekunden. Es handelt sich hierbei um eine Zwei-Wege-Latenz, die gemessen wird. Das Webinterface des Allegro Network Multimeter zeigt die durchschnittlichen, minimalen und maximalen Zeitergebnisse in einem Dashboard an.

Die Anzeige zeigt deutliche Latenz-Zeiten

Paketverluste

Sobald der Download abgeschlossen, ist es möglich mit den vielen Debug-Möglichkeiten des Allegro Network Multimeters nachträglich den Fall zu untersuchen. Beispielsweise veranschaulicht das Webinterface der Analyse-Lösung, welche IP-Adresse die höchste Datenübertragung hatte oder wie viele Pakete in welcher Richtung verloren gegangen sind. Ein Diagramm zeigt alle Pakete an, die auf dem Remote-Gerät gesehen wurden, aber auf dem Hauptgerät fehlen. Das bedeutet, dass diese Pakete auf dem Weg zum Hauptgerät verloren gegangen sind. Im Zeitintervall des Downloads sind z.B. 47.000 Pakete übertragen worden, aber es kamen nur 46.000 auf der einen Seite an.

Tabelle und Graph zeigen den Paketverlust

Passive Messung

Bei der Streckenmessung handelt es sich um eine passive Messung. Dabei wird nichts simuliert, sondern die realen Daten herangezogen. Im Gegensatz zur aktiven Messung wird das Netzwerk nicht zusätzlich belastet, um Aussagen über das Verhalten treffen zu können. Für das Übertragen der Prüfsummen mit zwei bis fünf Prozent der Link-Bandbreite wird bei unserer passiven Messung das Netzwerk kaum beeinträchtigt.

 

Wir empfehlen Ihnen zu dem Thema Streckenmessung das Video von Klaus Degner, Geschäftsführer von Allegro Packets und die weiterführende Anleitung in unserem Produkt-Wiki.

Zurück