Success-Story ARVATO

Arvato Systems: Netzwerkanalysator von Allegro Packets im Dauereinsatz

Der IT-Dienstleister Arvato Systems optimiert die Fehlersuche im Netzwerk - mit dem Allegro Network Multimeter

Mit mehr als 2.600 Mitarbeitern an weltweit über 25 Standorten gehört Arvato Systems, der IT-Spezialist aus dem Bertelsmann-Konzern, zu den großen Playern unter den IT-Dienstleistern. Das Unternehmen ist auf IT-Lösungen spezialisiert, die die digitale Transformation ihrer Kunden unterstützen. Das Team entwickelt maßgeschneiderte IT-Lösungen und Services, integriert passende digitale Prozesse und kümmert sich um den reibungslosen IT-Betrieb ihrer Kunden. Diese kommen mehrheitliche aus dem Energie- und Versorgungssektor, aus dem Bereich Gesundheit & Pharma, dem Handel oder der Medienbranche.

Gleichzeitig zur Marktreife des Allegro Network Multimeters bestand bei Arvato Systems der Bedarf an einem ausgereiften Analysetool für Netzwerkverkehr. Auf der Suche nach einem modernen Netzwerkanalysator, der flexibel für die verschiedensten Kundenansprüche einsetzbar ist, wurden die Fachverantwortlichen von Arvato Systems bei Allegro Packets und dem Produkt Allegro Network Multimeter fündig. Vom ersten Tag der Einführung ist das Allegro Network Multimeter im Dauereinsatz und ist zur unentbehrlichen Appliance bei der Fehlersuche im 10G-Umfeld geworden. Je nach Bedarf erlaubt die Appliance Messungen an mehreren 10G-Mirrorports von mehreren Switches mit nur einem Gerät. Zusätzlich besitzt es umfangreiche Filter, um nachträglich den Verkehr eines Mirror-Ports zu extrahieren. Dank des Remotezugriffs kann man von überall flexibel und unkompliziert auf das Gerät zugreifen.

Logo Arvato Bertelsmann

Schnelle Fehler-Identifikation mit dem Troubleshooting-Tool

Herausforderung Nummer eins entstand durch die Übernahme der Rechenzentrum-Infrastruktur eines international tätigen Verkehrsunternehmens. Als IT-Spezialist war es Aufgabe von Arvato Systems, die bestehenden Services zu überprüfen und in das eigene Rechenzentrum zu migrieren. Von Anfang an war das Allegro Network Multimeter mit im Gepäck und beschleunigte den Prozess um ein Vielfaches.

Zunächst galt es – wie bei jedem Neukunden – die bestehenden Systeme und Protokolle zu sichten und zu analysieren. Dank des Allegro Network Multimeters konnten die Kollegen eine genauere Übersicht gewinnen, was alles portiert werden musste. Speziell bei solchen sensiblen Systemen wie denen eines Verkehrszentrums muss eine solche Migration minutiös geplant sein. Ebenso dürfen die Service-Level-Agreements (SLA) nicht verletzt werden. Dies macht eine schnelle Analyse, die nicht direkt in das Netz eingreift, erforderlich. Da das Allegro am Mirror-Port angeschlossen werden kann, ist dies leichthin möglich. Probleme verursachte dann z. B. das Layer2-Bridging eines großen, zentralen Switches. In Kombination mit der redundanten Anbindung erzeugte es sporadisch Paket-Schleifen. Das Troubleshooting war mit der Appliance ein Kinderspiel: Binnen Sekunden konnte das Allegro die Paket-Schleifen identifizieren. Die Zeitdauer für das Debugging wurde im Vergleich zu bisherigen Fehlersuche-Methode massiv reduziert.

Herausforderung Nummer zwei entstand durch die plötzliche Unerreichbarkeit des Management-Ports eines zentralen Switches, obwohl nichts verändert wurde. Dadurch war eine Änderung der Konfiguration des Switches unmöglich. Aufgrund der jederzeit darüber laufenden Kundendaten kam ein ungeplanter, kurzfristiger Neustart des Switches nicht in Frage. Dennoch galt auch hier: Treten im laufenden Betrieb solche Fehler auf, ist schnelles Handeln gefragt. Das war mit dem Allegro dank der schnellen und einfachen Konfiguration sehr leicht möglich. Das Troubleshooting-Tool wurde am Mirror-Port des Switches angeschlossen und nahm sofort seine Arbeit auf. Das Allegro Network Multimeter hatte das letzte Paket vor dem Absturz extrahiert. Eine von einer Monitoring-Software geschickte SNMP-Anfrage brachte den Management-Port zum Absturz. Somit konnte der Bug sehr schnell identifiziert werden. Dank der nachträglichen Paket-Extraktion mit dem Allegro konnte der Fehler im Management-Port in kürzester Zeit eingegrenzt werden. 

Beide oben genannte Herausforderungen sind hervorragende Beispiele dafür, wie wichtig ein schnelles und übersichtliches Problemdiagnose-Tool bei der täglichen Arbeit eines IT-Dienstleisters ist. Für Arvato Systems bedeutete die Fehlerdiagnose nicht nur die lang angestrebte Lösung eines Problems, sondern auch echten Mehrwert. Für die Zukunft haben sie nun ein schnelles Tool zur Hand, das bei Netzwerkproblemen eingesetzt werden kann.

Vorteile im Überblick

  • Schnelle Fehlerdiagnose
  • Leicht zu installieren
  • Kostensparend
  • Kann mit der Post an den jeweiligen Standort geschickt werden

Allegro Network Multimeter