SMB-Fileserver-Statistik

Wie Sie über die Sektion „SMB-Server“ des Allegro Network Multimeters Bandbreitenengpässe analysieren

Angenommen, Sie werden nach einem Reporting gefragt, welche Bandbreite der Fileserver beansprucht und welche Nutzer zu einer bestimmten Tageszeit den größten Verkehr hatten. Die dazu notwendigen Informationen können Sie schnell und einfach mit Hilfe des Allegro Network Multimeters einholen. Die Appliance ermöglicht sowohl eine schnelle Übersicht über alle genutzten SMB-Server, deren Nutzer und die verwendeten Protokolle als auch detaillierte Statistiken der einzelnen SMB-Server.

Öffnen Sie das Webinterface des installierten Multimeters in Ihrem Browser. Als erstes wird das Dashboard angezeigt. Um den oder die Dateiserver im Netzwerk zu finden, wählen Sie im Hauptmenü den Menüpunkt "Application > SMB statistics".

Von der sich öffnenden Übersicht aus, auf der Sie zusammenfassende Informationen zu den SMB-Server-Statistiken finden, können Sie zum Reiter „SMB Server“ navigieren. Hier werden alle im Netzwerk erkannten SMB-Server aufgelistet.

Klicken Sie auf die IP-Adresse des SMB-Servers, zu dem Sie detaillierte Angaben erhalten möchten. Entsprechend wird Ihnen nun die IP-Statistik angezeigt - mit Namen der Adresse und dem Verkehr. Interessieren Sie sich für die aktuell benutzen Protokolle, können Sie diese im Reiter "Protocols" einsehen (vgl. Screenshot). Der Reiter "Peers" zeigt alle Nutzer an, die auf diesen SMB-Fileserver zugegriffen haben.

Vorteile im Überblick

  • SMB-Server-Statistik
  • Analyse von Bandbreitenengpässen
  • Datenkorrelation in Echtzeit und der Vergangenheit
  • Intuitive und sekundenschnelle Anwendung
  • Debugging von Netzwerkfehlern

Allegro Network Multimeter

Auffällige Zugriffe auf SMB-Server erkennen und debuggen

Sie möchten einen bestimmten Zeitraum analysieren, weil genau zu dieser Zeit Netzwerkfehler vorlagen? In diesem Fall wählen Sie in einem Graphen das gewünschte Zeitintervall komfortabel mittels Verschieben der Maus aus. Diese wie auch alle anderen Statistik-Seiten beziehen sich nun auf diesen selektierten Zeitraum. Im Dashboard unter "Top IPs" sehen Sie, dass der Zugriff auf den Dateiserver den größten Verkehr verursacht hat. Wollen Sie dem näher auf den Grund gehen, z.B. wissen, ob der Großteil des Verkehrs von einem bestimmten Nutzer ausging, können Sie auf die IP-Adresse des Dateiservers und anschließend den Reiter "Peers" anklicken. Hier wird ersichtlich, welche Nutzerverbindungen zum SMB-Server die größte Bandbreite beanspruchte (vgl. Screenshot).

Sind Sie eher an einem übergeordneten Muster interessiert, können Sie den Zeitraum entsprechend breiter auswählen. Typischerweise sollte der SMB-Server zu den typischen Arbeitszeiten die meisten Zugriffe haben. Fehlt plötzlich in solch einem Zeitraum der Verkehr oder tritt er zu ungewöhnlichen Zeiten auf, könnte dies auf Probleme hindeuten.

Egal, welcher Zeitraum oder ob es sich um das eigene oder ein fremdes Netz handelt: mit dem Allegro Network Multimeter können Sie problemlos Fehler oder Engpässe bei SMB-Servern erkennen und auf Basis dessen beheben.

Zurück