PTP-Monitoring

Synchron Messen und Monitoren

1 2 3
1

Synchronisation im Sub-Mikrosekundenbereich

Das Precision Time Protocol (PTP) ist ein Netzwerkprotokoll, das die Synchronität der Uhrzeiteinstellungen mehrerer Geräte in einem Computernetzwerk bewirkt. PTP erlaubt hierbei eine Synchronisation im Sub-Mikrosekundenbereich, vorausgesetzt, alle Netzwerkkomponenten unterstützen den entsprechenden Standard.

Synchronisation im Sub-Mikrosekundenbereich
2

Monitoring aller verfügbaren PTP-Master

Die PTP-Analyse mit dem Allegro Network Multimeter erlaubt die Untersuchung von Netzwerken anhand dieses Precision Time Protocols. Die Analyse kann alle grundlegenden Parameter in einem PTP-Netz dauerhaft überprüfen.

Das Allegro Network Multimeter stellt beim PTP-Monitoring alle verfügbaren PTP-Master dar. Somit kann identifiziert werden, wann welcher Master im Netz vorhanden war und welche PTP-Pakete durch ihn verschickt wurden. Hierbei wird auch Abweichung und Drift der Master-Clock gegenüber dem Allegro dargestellt. In Kombination mit einer externen Zeitquelle, wie der GPS-Messkarte, erlaubt dies eine Überprüfung, ob die PTP-Aufbauten die Zeit korrekt verteilen und wie gut die internen Uhren einer PTP-Messung funktionieren.

Monitoring aller verfügbaren PTP-Master
3

Monitoring der PTP-Peers

Im 2. Schritt stellt das Allegro Network Multimeter alle erkannten PTP-Peers dar. Die Statistik dafür beinhaltet die Darstellung, wann sich wer mit dem Master zuletzt synchronisiert hat und wer über PTP die Uhrzeit empfängt. Das Allegro Network Multimeter erlaubt außerdem die Synchronisation der Paketzeitstempel - statt über NTP auch über PTP. Falls die Zeitstempel genauer als PTP sein müssen, ist eine Synchronisation über GPS mittels einer Erweiterungskarte möglich.

Monitoring der PTP-Peers

Hier geht's zu: