Netzwerk-Monitoring: Problembehebung leicht gemacht

Durch Performance-Monitoring das Netzwerk verbessern

Ein wichtiger Teil der Arbeit eines Administrators besteht darin, die verschiedenen Komponenten der Netzinfrastrukturen auf die bereitgestellte Performance, die aktuelle Verkehrsauslastung, die genutzten Protokolle sowie die bereitgestellten Services zu überprüfen bzw. zu überwachen. Mit dem Allegro Network Multimeter muss für diese Administrationsaufgaben keine langwierige Konfiguration der Netzumgebungen durchgeführt werden, sondern die Netzwerkanalyse und das Netzwerk-Monitoring ist direkt live in Echtzeit und auch schon mit der kleinsten Appliance (Allegro 200) zu realisieren.

Angenommen, Sie werden nach einem Report bzw. Zustandsbewertung gefragt und müssen Auskunft über die aufgetretenen Netzwerkveränderungen geben. Eventuell soll auch die Veränderung der durchschnittlichen/maximalen Auslastung bestimmter Netzwerkkomponenten dargestellt oder die Qualität von internen Servern oder von Anwendungen dokumentiert werden. Die dazu notwendigen Informationen bzw. Berichte können Sie schnell und einfach mit Hilfe des Allegro Network Multimeters einholen. Die Multimeter-Appliance ermöglicht als Netzwerkkomponente sowohl eine schnelle Übersicht eines Vorher-Nachher-Vergleichs, der Netzwerk-Nutzer und der verwendeten Protokolle als auch detaillierte Statistiken einzelnen Anwendungsdienste (SMB, HTTP, SSL, etc). Auch die Daten zu einer Langzeitauswertung des Netzwerks (beispielsweise von vorletzter Woche, letzte Woche oder der aktuellen Woche) lassen sich in Echtzeit erheben und können anschließend zur Archivierung oder für die weitere Verarbeitung bereitgestellt bzw. abgespeichert werden. 

Netzwerk-Monitoring
Antwortzeiten von HTTP-Servern der letzten Woche, durchschnittliche und maximale Antwortzeit sowie zeitlicher Verlauf.

Im optimalen Fall sind Defekte oder Störungen behebbar, bevor sie durch die Anwender bemerkt werden. Die relevanten Parameter werden in täglichen oder wöchentlichen Reports übersichtlich dargestellt. Treten Unregelmäßigkeiten im Netzwerk auf - seien es grundsätzliche Netzwerk-Performance-Probleme oder plötzlich auftretende Auffälligkeiten - können Sie sofort gezielt reagieren. Mit dem Allegro Network Multimeter ist eine nachträgliche Analyse des Netzwerkverkehrs (mit der sogenannten Back-in-Time-Funktion) problemlos möglich. Hierzu werden die im Ringpuffer abgelegten Daten genutzt. Auch erkennt das Netzwerkmanagement in derartigen Daten meist die notwendigen Hinweise auf systematische Verfügbarkeitsprobleme. Sie können beliebige Zeitbereiche festlegen, z.B. zwischen 22:00 Uhr abends und 06:00 Uhr morgens, um den ursächlichen Fehler minutengenau einzugrenzen und im Anschluss entsprechende Maßnahmen zur Fehlerbehebung zu ergreifen.

In Echtzeit wird eine Übersicht von IP-Adressen dargestellt, sortiert nach den Geräten mit den meisten Paketen während der letzter Minute. Wenn ein Zeitbereich ausgewählt ist, werden entsprechend die IP-Adressen mit den meisten Paketen in diesem Intervall aufgelistet. Einzelne IP-Adressen können angeklickt werden, um zu den IP-Detailstatistiken der jeweiligen Systeme zu gelangen.

IP Statistiken
Auswahl des Zeitbereiches von 22 Uhr abends bis 6 Uhr früh.

Vorteile im Überblick

  • Proaktive Problembehebung
  • keine langwierige Konfiguration
  • eine schnelle Übersicht eines Vorher-Nachher-Vergleichs
  • beliebige Zeitbereiche festlegen

Allegro Network Multimeter

Welche Faktoren erfasst das Netzwerk-Monitoring Tool von Allegro Packets?

Das Netzwerk-Monitoring mit dem Allegro Network Multimeter Tool kann zahlreiche Faktoren und Parameter eines Netzes erfassen. Hierzu gehören beispielsweise die Auslastung von Netzwerkkomponenten oder der Übermittlungsleitungen. Ebenfalls wichtige Faktoren für einen ordnungsgemäßen Netzbetrieb sind der Status von Leitungen und virtuellen Links, die Topographie und das Routing im Netz sowie die Übertragungseigenschaften für einzelne Protokolle (beispielsweise HTTP, FTP, DNS, SIP und TCP). Hinzu kommen Übertragungszeiten, Statistiken zu Sendewiederholungen oder Paketverlusten. Alarme und Statusmeldungen von Netzwerkkomponenten und mit der Netzinfrastruktur verbundenen Geräte komplettieren die überwachten Informationen.

Mit Hilfe des Netzwerk-Monitoring Tools von Allegro Packets lassen sich fehlerhaften Komponenten oder Probleme bei der Übertragung von Daten aufspüren. Bei Störungen oder bei Ausfällen von Netzwerkkomponenten werden die Netzverantwortlichen bzw. die zuständigen Administratoren per Alarm informiert. Messungen von Round-Trip-Delays, Datenraten und Ende-zu-Ende-Übertragungszeiten sind ebenfalls wesentliche Funktionen des Netzwerk-Monitorings. In der Summe stellen diese Parameter sicher, dass die vom Netzwerk geforderte Übertragungsqualität auch eingehalten wird.

Bandwidth incident
Darstellung eines einzelnen Vorfalls, bei dem eine konfigurierte MBit-Grenze überschritten wurde.
Zurück